Bald Visafreiheit für Ukraine und Georgien?

Das EU-Parlament hat sich auf die Bedingungen für die Abschaffung der Visumspflicht für beide Länder geeinigt, womit Ukrainer und Georgier bis zu 90 Tage ohne Visum in die EU einreisen dürfen. Eine Arbeitsgenehmigung besteht damit nicht. Georgien und die Ukraine wären damit das 51., bzw. 52. Land, dem diese Rechte gewährt werden. Die Visafreiheit soll für den gesamten Schengen-Raum gelten und betrifft damit auch die Schweiz, sowie Island, Norwegen und Lichtenstein. Diese Einigung basiert auch auf der Grundlage, dass die Visafreiheit den beiden Staaten unter Umständen wieder entzogen werden kann, zum Beispiel dann, wenn die Aufenthaltsdauer und die Anzahl der Einreisenden oder die Anzahl der eingereichten Asylanträge die Erwartungen massiv übersteigt. In diesem Fall wird die freie Einreise für neun Monate ausgesetzt. Dies geschieht ebenfalls auf Beschluss der EU-Kommission. Vor Inkrafttreten der Visafreiheit für die Ukraine und Georgien muss das EU-Parlament dem Entwurf zustimmen. Diese positive Entwicklung ist den Bemühungen beider Länder zu verdanken, die Korruption einzudämmen und Grenzkontrollen effektiv und wirksam zu gestalten.

Schweizer, die in die Ukraine reisen benötigen für einen Aufenthalt für bis zu 90 Tagen kein Visum. Dasselbe gilt für Georgien. Für Russland wird nach wie vor ein Visum benötigt.
Gerne besorgen wir Ihnen Ihr Russland-Visum. Preiswert und schnell. Egal ob es sich um ein Touristen-Visum oder ein Business-Visum handelt.

Comments are closed.